Prof4kids

Kristin und Hanna aus dem MGF-Gymnasium in Kulmbach besuchten am Donnerstag, den 05.12.19 die 4. Klasse. In rund zehn Minuten stellten sie zwei interessante Vorträge am MGF vor, deren Zielgruppe die Viertklässler der Grundschulen Kulmbachs und Umgebung sind. Im Zuge der Abiturvorbereitungen belegen die beiden Schülerinnen der Q11 ein P-Seminar, das sich „Prof4kids“ nennt. Ziel dieser beiden Vorträge ist es, die kindliche Neugierde für spannende, wissenschaftliche Themen zu wecken, Wissen auf hohem Niveau kindgerecht zu vermitteln und viele Anregungen zum eigenen Weiterdenken mitzugeben. An diesen beiden Tagen werden zwei Professoren der Universität Bayreuth die Besucher einmal in die Antike eintauchen und in der Neuzeit wieder auftauchen lassen. Bei dem Vortrag am 10. Januar erfährt man jeweils in drei Stunden vieles über das Schulwesen im alten Rom und kann im Anschluss in Workshops das Wissen vertiefen. Dort kann man beispielsweise wie ein Gladiatorenkämpfer trainieren, antike Kinderspiele spielen oder sich zur Römerin frisieren und schminken lassen. Der neuzeitliche Vortrag und 01. Februar beschäftigt sich mit beliebten Apps, zum Beispiel WhatsApp, YouTube oder Clash of Clans. Doch nicht alles, was im Internet geht, ist auch erlaubt! Was erlaubt und was verboten ist, kann man hier erfahren. Auch hier laden Workshops im Anschluss den Besucher dazu ein, das Wissen zu erweitern. Wer dabei sein will, sollte aber nicht lange fackeln. Von den knapp 20 Grundschulen im Schulamtsbezirk Kulmbach können sicherlich nicht alle Viertklässler daran teilnehmen! Der frühe Vogel fängt den Wurm…!

Text und Foto: Maja Schmitt-Haller




Der Nikolaus kommt in die Schule...

Pünktlich am 6. Dezember klopfte es an die Türe der 1. Klasse. Der Nikolaus schwer bepackt mit Sack, Bischofsstab und seinem großen goldenen Buch trat ein und wurde von den Kindern mit einem Gedicht und einem Lied begrüßt. Dann hörten sich die Schüler gespannt die guten und lobenden Worte von Nikolaus an. Er belohnte die Kinder schließlich nicht nur mit einem Säckchen voll Süßigkeiten, sondern erzählte auch noch die Geschichte vom "kleinen Flori".

Anschließend trafen sich alle Klassen in der Schulaula, wo der Nikolaus alle Kinder mit einer Kleinigkeit beschenkte. Zum Dank sangen alle zusammen das Lied "Lasst uns froh und munter sein."

 

Fotos und Text: Melissa Unglaub

 


Streichen des Snoezelenraums – Projekt Klasse 5

An zwei Donnerstagen verpasste die 5. Klasse dem angehenden Snoezelenraum (Entspannungsraum) der Schule einen neuen Anstrich. Nachdem die vorbereitenden Arbeiten wie Abdecken und Abkleben bereits vom guten Geist der Schule, unserem Hausmeister Jürgen, erledigt worden waren, konnten die Schülerinnen und Schüler nach einer kurzen Einweisung sogleich mit dem Streichen beginnen. Abwechselnd in Gruppen von fünf Schülern pinselten die fleißigen Helfer begeistert drauflos und konnten somit die Theorie des Schulfaches WIB (Wirtschaft und Beruf) durch eigene praktische Erfahrungen untermauern.

Jetzt erstrahlt der Entspannungsraum dank der tatkräftigen 5. Klässler in einem frischen Weiß, so dass in der Grund- und Mittelschule Marktleugast zukünftig in einer angenehmen Atmosphäre entspannt werden kann. 


Text und Fotos: Bianca Pagunk

 

Besuch im Seniorenheim

Wie alle Jahre wieder besuchte unsere Theatergruppe das benachbarte „Dr.-Julius-Flierl“- Altenheim. Die Kinder hatten diesmal das Weihnachtsmusical „Mitten in der Nacht“ zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Schuberth vorbereitet. Darin erzählten sie den Weg von Maria und Josef bis nach Bethlehem zur Krippe. Die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klasse und Frau Herold unterstützten dabei mit ihrem Gesang die Lieder. Mit viel Applaus und Süßigkeiten wurden alle kleinen Künstler belohnt. Vielen Dank! Die Kinder freuen sich schon aufs nächste Jahr - die Senioren hoffentlich auch.

Foto und Text: Tanja Herold

 

 








Weihnachten 2019

„Mitten in der Nacht“ von Reinhard Horn und Hans-Jürgen Netz hieß das diesjährige Musical, welches die Grundschüler der Schule in unserer wunderschön geschmückten Kirche ihren Eltern und Verwandten vorführten. Den vorweihnachtlichen Reigen begann die stellvertretende Schulleiterin, Frau Tanja Herold, mit dem Lied „Fröhliche Weihnacht überall“, welches sie auf ihrer Querflöte zum Besten gab. Im Anschluss daran hieß Rektorin Annette Marx alle Zuhörer in Reimform, angelehnt an Theodor Storms „Knecht Ruprecht“, herzlich willkommen und bedankte sich dabei auch beim Elternbeirat und dem Bürgermeister, Herrn Uome, für die gute Zusammenarbeit. Im Anschluss trat der Chor der Schulfamilie auf, sang und tanzte „Merry Christmas Everyone“ von Shakin Stevens, ehe die kleinen Akteure der Theatergruppe die wunderbar kindgerecht aufbereitete Herbergssuche vorspielten. Von der Orgelempore erschallte der „Chor der Engelchorkinder“, der aus allen Schülern und Schülerinnen der Klassen eins bis vier bestand. An das Anfangsgedicht anknüpfend bedankte sich Frau Marx noch bei der Feuerwehr, die unter der routinierten Leitung des stellvertretenden Kommandanten, Herrn Stefan Mähringer, den anschließenden Fackelzug zur Schule absicherte und überwachte. An der Schule angekommen warteten die hochlodernden Feuerschalen des Bauhofes auf die Fackeln, während für Kinder und Eltern die Tische reich gedeckt waren: Von Seiten des Elternbeirates gab es heiße und kalte Getränke, herzhaft belegte Brötchen, Laugenstangen und Stockbrot, die Schüler unserer Mittelschule warteten mit Unmengen von leckeren Pizzabrötchen und frischen Waffeln auf die Gäste. Ein Weihnachtsquiz und eine Tombola mit Preisen von heimischen Firmen rundeten die äußerst gelungene und harmonische Feier ab.

Fotos und Text: Annette Marx