Ausflug der 2. Klasse zum Thema „Hecke“

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts machte die 2. Klasse einen Ausflug zum Thema „Hecke“ in die Umweltschule „SchlöNZ“ nach Schlömen bei Neuenmarkt. Nachdem die Zweige einiger Heckensträucher genauer unter die Lupe genommen wurden, ging es in Kleingruppen ab in die Hecke! Hier musste herausgefunden werden, welche Obstsorten an welchem Heckenstrauch versteckt waren. Die Kinder stellten fest: alle ungiftigen Sträucher, mit zum Teil essbaren Früchten, begannen mit "H": Haselnuss, Holunder, Heckenrose, Hartriegel… Aber auch das giftige Pfaffenhütchen konnten alle entdecken. Im Anschluss konnten sich die Schülerinnen und Schüler am Feuer mit einem Becher selbsthergestelltem, heißem Pfefferminztee wieder erwärmen. Das neu erworbene Wissen wurde zu guter Letzt mit einem Spiel zu den Heckensträuchern noch gesichert. Dann ging es mit dem Bus wieder in Richtung Heimat.

Text und Fotos: Tanja Herold

 





 

Wir feiern ein Apfelfest

Der 29. Oktober wird allen Schülerinnen und Schülern in Erinnerung bleiben. Die Grund- und Mittelschule feierte am Freitag ein Apfelfest. An diesem Aktionstag drehte sich alles rund um das gesunde Grundnahrungsmittel. An sechs verschiedenen Stationen konnten die Kinder viel Wissenswertes über den Apfel erfahren und selbst aktiv werden.
So wurden Lieder über den Apfel gesungen, oder mittels Apfeldruck schöne Bilder gemalt. In der Turnhalle konnten die Kinder ihre Balancierkünste in einem umgewandelten „Apfel-Löffel-Parcours“ präsentieren, um sich anschließend bei einer Apfelgeschichte im Snoezelen-Raum zu erholen. Gerade die bunten Sitzsäcke luden in einer ruhigen und gemütlichen Atmosphäre zum Träumen und Entspannen ein.

Die 6. Jahrgangsstufe der Mittelschule half tatkräftig bei der Erstellung eines Apfelbüchleins und brachte den Grundschülern so auch den Aufbau eines Apfels näher. Der kulinarische Aspekt wurde im Schülercafe beleuchtet. Die 5. Klässler verteilten selbst gekochtes Apfelmus im Waffelbecher, Apfeltaschen leckere Apfelspieße und betreuten als Tutoren die erste Klasse.
Wir bedanken uns auch bei Familie Meisel für die Apfelsaftspende.

Bericht: Anna-Lena Schuberth

Fahrradführerschein 2021

Mit der Einheit „Fahren im Realverkehr“ ging die Fahrrad - Ausbildung für unsere 22 Viertklässler in diesem Jahr zu Ende. Wochenlang hatten sie auf dem neu gestalteten Verkehrsübungsplatz der Marktgemeinde Stammbach trainiert, in der Schule für die Theorie gebüffelt und schließlich erfolgreich die schriftliche und praktische Prüfung bestanden. Für das „Fahren im Realverkehr“ wurde ein Parcours für die Schülerinnen und Schüler ausgewählt, der sie von der Hindenburgstraße über die Kreuzgasse – Bergstraße – Pfarrer-Schott-Straße und wieder zurück, führte. Es stellte sich heraus, dass die Verkehrswirklichkeit doch ganz andere Anforderungen mit sich bringt, als der Schonraum in Stammbach. Dank etlicher Eltern, die sich extra für dieses Training frei genommen hatten, und an neuralgischen Punkten platziert waren, meisterten unsere jungen Radler auch die ungewohnte Situation in der Realität. Zum Abschluss fasste unser Ausbilder von der Polizei, Herr Günter Schübel, zusammen mit den Eltern die Fehler noch einmal zusammen und wünschte den Kindern allzeit unfallfreie Fahrt. An dieser Stelle geht unser herzlicher Dank an Herrn Schübel für die umfangreiche und kindgerechte Ausbildung, sowie an unsere Eltern, die uns beim „Fahren im Realverkehr“ so tatkräftig unterstützt haben.

 

Bericht: Annette Marx

Foto: Anna-Lena Schuberth