Malwettbewerb

Die Schule Marktleugast nahm in diesem Schuljahr wieder beim jährlichen Malwettbewerb "jugend creativ" der VR-Banken teil. Unter dem Motto "Der Erde eine Zukunft geben" zeigten die Schülerinnen und Schüler ihr künstlerisches Talent und stellten ihr Ideen rund um die Nachhaltigkeit dar. Von Windkraftwerken, über Tierhaltung, Baumpflanzaktionen bis hin zum Fahrradfahren, hatten die kleinen Künstler tolle Vorschläge in ihren Bildern gemalt. Die Sieger aus Marktleugast und Presseck, sowie die Gewinner vom dazugehörigen Quiz, erhielten Preise, wie z.B. einen Spinnenroboter, ein Wurfspiel oder Experimentiersets. Für alle anderen Teilnehmer gab es einen Eisgutschein, den sie gemeinsam mit ihren Klassen, in der ortsansässigen Bäckerei bzw. beim Eismobil einlösen können. Vielen Dank an die Raiffeisenbank Oberland mit Herrn Goller und Herrn Girndt!

 

Text und Bild: Tanja Herold









3a bei der Feuerwehr Marktleugast zu Gast

Nachdem die Klasse 3a das Thema „Feuer“ bereits im Fach Heimat-und Sachunterricht behandelt hatte, durfte ein passender Ausflug zur naheliegenden Feuerwehr in Marktleugast nicht fehlen. Dort angekommen, durften die Kinder sogleich selbst den Feuerlöscher in die Hand nehmen und schwere Holzflammen löschen. Wie es ist die Feuerwehr anzurufen und im Notfall eines Brandes richtig am Telefon zu reagieren, konnte auch jedes Kind selbst erfahren. Zudem wurde eindrucksvoll gezeigt, was passiert, wenn man einen Fettbrand mit Wasser „löscht“ und große Augen wurden gemacht, als eine Staubexplosion mit lautem Knall vorgeführt wurde.

Einmal selbst eine echte Feuerwehrfrau / Feuerwehrmann zu sein, dieses Gefühl hatte auch jedes Kind, als man im Feuerwehrauto Platz nahm und die Schutzausrüstung trug. Zum Abschluss zeigte man die neue Drohne der Feuerwehr, die bis zu 80km/h schnell fliegen kann, über Blaulicht verfügt und bei Suchaktionen ihren Einsatz findet. Mit dieser Drohne durfte noch ein Abschiedsfoto von der ganzen Klasse gemacht werden, was bestimmt alle an den unvergesslichen Tag bei der Feuerwehr erinnern wird.

Vielen Dank der freiwilligen Feuerwehr Marktleugast und der 1. Vorsitzenden Carolin Mähringer, dass sie den Kindern diesen tollen Tag ermöglicht haben!

 

Anna-Maria Hahn

 






 

Der Glasbläser zu Besuch in Marktleugast

Bereits vor den Osterferien konnten die Grundschüler aus Marktleugast Möglichkeiten kennenlernen, ihren CO2 Abdruck zu reduzieren und somit zum Umweltschutz beizutragen. Hier lernten sie im Bereich der Mülltrennung verschiedene Rohstoffe kennen, die durch richtiges Recycling wiederverwendet werden können. Auch nach den Osterferien konnte an dieses Thema angeknüpft werden, denn am 17. April war der Glasbläser zu Besuch in der Grundschule und stellte diesen besonderen Werkstoff in den Mittelpunkt. Unsere Aula wurde an diesem Tag zur Showwerkstatt umgestaltet. Herr Sinne hatte alle Materialien dabei und zeigte den Kindern, wie das feste Material Glas unter hohen Temperaturen dehnbar und formbar wurde. Mit seinen eigenen Händen drehte, formte und erschuf er somit eigene kleine Kunstwerke und Figuren.

Die Augen der Kinder funkelten um die Wette mit den Gläsern, Vasen und Ziergegenständen, die der Glasbläser vor ihren Augen entstehen ließ. Ein großer Tisch mit unzähligen Schmuck- und Dekorationsstücken zeigte die Vielfalt der Glasbläserkunst. So entstand aus einem festen Glaskolben erst ein Bauch, dann ein langer Hals und anschließend ein kleiner Kopf mit Schnabel. Mit gekonnten Drehbewegungen dehnte sich das Material unter einer 800 Grad heißen Flamme zu einer wunderschönen Tierfigur aus. Die Kinder erkannten sofort den gläsernen Schwan, der mit Wasser befüllt, eine schöne Blumenvase ergab. Neben den lehrreichen Informationen über Glas kam der Spaß nicht zu kurz. Besonders begeistert waren die Kinder davon, dass eine Variante der Schwanfigur Wasser in zwei Richtungen spritzen konnte. So konnten das Publikum oder der Glasbläser eine kleine Abkühlung erhalten. Die Schüler aller Jahrgangsstufen waren sich einig: „Das war ein besonderer Schultag!“  Einige der Kinder hatten prompt auch einen neuen Berufswunsch: „Ich werde Glasbläser!“

 

Kathrin Friedrich und Anna-Lena Schuberth

 






An welches Amt musst du dich wenden?

Auf dem Stundenplan der Klasse 4 stand heute ein Außer-Haus-Termin, denn die Schülerinnen und Schüler sollten sich das Rathaus unter die Lupe nehmen. In Gruppen eingeteilt marschierten sie von Zimmer zu Zimmer, entzifferten Türschilder, lernten die einzelnen Ämter kennen und befragten die Sachbearbeiter, die geduldig Rede und Antwort standen, nach deren Aufgabengebieten. Auch unser Bürgermeister, Herr Franz Uome, empfing die Kinder in seinem Büro und ermöglichte ihnen einen Einblick in den ausgefüllten Alltag eines Bürgermeisters. Am Ende gab es zur Freude der Viertklässler noch einen süßen Donut. Vielen Dank, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Gemeinde, dass Sie sich die Zeit für uns genommen haben!

Annette Marx